Vereinschronik

Dezember 1985, Gründung Skiclub Eisten
Im Jahr der Jugend wird der Skiclub Eisten gegründet. Der erste Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
Präsident Noti Armin
Technischer Leiter Furrer Vitus
Aktuarin/ Kassierin Petrus Karin

Rückblick 1986
Die erste Generalversammlung findet mit 43 anwesenden Mitgliedern statt.
- Der Jahresbeitrag wird auf Fr. 22.—festgelegt (Fr. 35.—für SSV-Mitglieder)
- Um die Kassa aufzustocken, wird zusammen mit dem Gesangsverein ein Lotto organisiert
- Das erste Clubrennen wird organisiert

Rückblick 1987
Als Revisoren werden Andenmatten Bruno und Burgener Erhard gewählt.
Andenmatten Urban und Andenmatten Remo leisten Hilfe als Rennleiter.
- An der GV werden die Vereinsstatuten festgelegt
- Das Clubrennen findet auf dem Ernergalen statt

Rückblick 1988
Bei der zweiten GV kann nach dem Tanz ein Kassabestand von Fr. 10,496.15 ausge-wiesen werden. Das Clubrennen findet im Hohsaas mit 41 Mitgliedern und vielen Zuschauern statt.
- Das wöchentliche Turnen für Jedermann/-frau wird eingeführt

Rückblick 1990
Die Generalversammlung findet im Sommer bei einem Picknick statt. Noti Armin übergibt sein Amt als Präsident an Andenmatten Urban. Ebenfalls übergibt Furrer Vitus sein Amt als Technischer Leiter neu an Andenmatten Remo.
- Für die Kinder wird ein Anfängerkurs Ski eingeführt
- Die Gemeinde überweist nun dem Verein jährlich einen kulturellen Beitrag von Fr. 800.—, ein herzliches Dankeschön!

Rückblick 1991Bild1
- Das erste Skilager wird in Bruson durchgeführt, die Unterkunft befindet sich in einem Châlet. Für das leibliche Wohl sorgen Petrus Hugo und Noti Armin

Am Clubrennen in Saas Grund nehmen 46 Mitglieder teil.

Rückblick 1992
Das Clubrennen findet in Saas Grund statt.
- Zum ersten Mal wird ein Plauschrennen in Saas Almagell organisiert
- Es wird neu ein Wanderpreis gestiftet
- Die Herren Abgottspon Roland und Furrer
Benno bieten im Auftrag des Skiclubs einen Wachskurs für Alpin und Nordisch an.

Rückblick 1993
Beim Clubrennen in Saas Grund hat Andenmatten Remo trotz Sturz und dem darausfolgenden Nasenbruch die Zeitmessung ausgelöst und kann so in seiner Katego-rie gewinnen.
- Das erste Clubrennen Nordisch wird mit 12 Teilnehmern und vielen Zuschauern durchgeführt
- Das zweite Skilager kann mit 26 Teilnehmern in Les Collons durchgeführt werden. Für die Küche engagieren sich die Herren Noti Armin, Furrer Willy und Petrus Hugo.

Rückblick 1994
Das Clubrennen findet mit 59 Teilnehmern in Saas Grund statt. Das Plauschrennen wird in Saas Almagell und das Clubrennen Nordisch in Oberwald ausgeführt.

Nach 9 Jahren Amtszeit als Kassierin und Aktuarin gibt Lochmatter-Petrus Karin ihr Amt weiter an Andenmatten Josefa.
- Der Club organisiert im Oktober 1993 einen Tanzabend und überweist den Er-lös zu Gunsten der Unwettergeschädigten im Oberwallis
- Am 4. Adventssonntag gestaltet der Ski- und Snowboardclub die Hl. Messe

Rückblick 1995
Das Clubrennen wird in Saas Almagell und das Nordisch Rennen in Saas Grund aus-geführt. Der Altersunterschied zwischen dem jüngsten und ältesten Teilnehmer beträgt immerhin beachtliche 65 Jahre.
Nach 5-jähriger Amtszeit als Präsident und langjähriger Technischer Leiter übergibt Andenmatten Urban das Zepter des Präsidenten an Andenmatten Remo.
Furrer Gaston übernimmt das Ressort Technischer Leiter.

- Der Vorstand beschliesst, sich am Talrennen mit den Gemeinden Saas Fee, Saas Almagell, Saas Balen und Saas Grund zu beteiligen
- Das dritte Skilager wird für 20 Teilnehmer erneut in Les Collons organisiert. Fürs leibliche Wohl sorgen Noti Armin und Furrer Willy
- Am Ski Open Rennen in Leukerbad kämpfen 25 Mitglieder für einen Podestplatz
- JO Fahrer Furrer Claudio glänzt zwei Mal mit dem 3. Rang auf der Riederalp

Bild2

Rückblick 1996
Am Clubrennen Alpin in Saas Almagell nehmen 49 Mitglieder teil. In der Kategorie Snowboard starten 8 Mitglieder. Das Clubrennen Nordisch kann mit 20 Teilneh-mern ausgeführt werden. Im Talrennen in Saas Fee nehmen 5 Snowboarder und 25 Skifahrer aus unserem Verein teil.
- Der Vorstand beschliesst, das Talrennen im Jahre 2000
in Eisten selber zu organisieren
- Als JO Fahrer für den Skiclub begeistert Furrer Claudio
- An der Volksabfahrt Mattmark sind wiederum 8 Mitglieder am Start
- Am Bankverein Open beteiligen sich 29 Mitglieder

Rückblick 1997
Das Plauschrennen in Saas Almagell begeistert 28 Mitglieder. Am Nordisch Rennen
in Saas Grund sind 16 Mitglieder fit für einen guten Lauf. Am Clubrennen in Saas
Almagell verletzt sich Lochmatter Silvio bei einem Sturz an der Achsel.
- An der Mattmarkabfahrt sind wiederum Eister Clubmitglieder beteiligt
- Am Talrennen in Saas Almagell sind 12 Clubmitglieder dabei
- Als JO Fahrer zeigt Furrer Andy sein Bestes. Bravo!

Rückblick 1998
Das Clubrennen Alpin wird in Saas Almagell und das Clubrennen Nordisch in Saas Grund ausgeführt.
Andenmatten Josefa gibt ihr Amt als Aktuarin und Kassierin nach 4 Jahren weiter an Noti Jasmin. Andenmatten Udo übernimmt das Amt des Revisors.
- Namensänderung des Skiclubs neu: Ski- und Snowboardclub Eisten
- Als JO Fahrerin ist Furrer Jessica gut im Rennen. Bravo!
- Die Raiffeisenbank Eisten feiert ihr 50-jähriges Bestehen und übergibt dem Ski- und Snowboardclub Eisten einen Check im Wert von Fr. 1'000.—
- Das Talrennen in Saas Balen findet bei bestens präparierten Pisten und guten Wetterverhältnissen eine sehr gute Beteiligung vor

Rückblick 1999
Am Talrennen in Saas Grund verletzt sich Andenmatten Bruno am Knie.

Das Plauschrennen findet in Saas Almagell,
und das Nordischrennen mit 16 Läufern in Saas Grund statt.

- Das erste Skiwochenende mit gleichzeitigem Clubrennen kann bei wunderschö-nem Wetter in Grächen abgehalten werden. Bei einem Raclette, Wein und Jass oder Ausgang in der Disco ist für jeden etwas geboten.
- Dank zahlreichen Sponsoren und Mithilfe der Mitglieder wird der Skiball zu einem vollen Erfolg. Die Snowboarder kreieren die Fläderbär-Bar.
- Clubmitglied Noti Adolf kann im Veteranenrennen auf der Riederalp den 2. Rang holen. Bravo!
- Einführung zweiwöchentliches Aerobic

Rückblick 2000
Nach monatelanger Vorbereitung kann das Talrennen 2000 in der Eya in Eisten bei bestens präparierten Pisten und guten Wetterverhältnissen endlich los gehen.

Bild3 Bild4

Am Samstag Vormittag starten die Schüler von Eisten zum Schülerrennen. Anschliessend findet auf der gleichen Piste das Snowboardrennen statt. Nach der Rangverkündigung und Mittagessen im Zelt geht es am Nachmittag weiter mit dem Clubrennen Alpin. Am Abend findet im Zelt die Startnummernauslosung für das Parlamentarier Rennen statt. 40 ehemalige und amtierende Parlamentarier lassen sich die Teilnahme am Nachtrennen mit Scheinwerfer Beleuchtung nicht nehmen. Jedem Teilnehmer offeriert die Gemeinde ein Erinnerungsgeschenk. Am Sonntag zeigen sich die ersten Teilnehmer schon früh für den Start ins 5. Talrennen.

Auch die Telemarker unterhalten die Gäste und Teilnehmer mit ihren alten Skis und Kleidung. Das Talrennen 2000 ist sicher ein einmaliges Erlebnis, dass allen Teil-nehmern und Zuschauern lange in Erinnerung bleiben wird. Herzliche Gratulation dem Organisationskomitee und seinen zahlreichen Helfern für ihren unermüdlichen
Einsatz.

Bild 5 Bild 6

Das Clubrennen Nordisch wird wieder in Saas Grund ausgeführt.
Andenmatten Remo gibt seinen Rücktritt als Präsident nach 5-jähriger Tätigkeit bekannt und übergibt an Furrer Gaston. Das Amt als Technischer Leiter übernimmt Andenmatten Reinhard.
- Bei der zweiten Heimattagung von Eisten übernimmt der Ski- und Snowboardclub die Organisation der Schneebar
- Noti Adolf glänzt mit dem 2. Rang im Veteranenrennen auf der Belalp
- Das Aerobic findet gute Begeisterung

Rückblick 01
Das Clubrennen Alpin kann bei schönstem Wetter in Saas Almagell stattfinden, das Clubrennen Nordisch in Saas Grund. Das Plauschrennen muss wegen Regen abgesagt werden.
- Am Gommer und Engadiner Lauf beteiligen sich wieder einige Eister Clubmit-glieder. Gratulation!
- Am Talrennen 2001 in Saas Fee sind 20 Vereinsmitglieder am Start

Rückblick 02
Das Plauschrennen findet in Saas Almagell statt. Das Nordisch Rennen kann mit 19 Teilnehmern in Saas Grund ausgeführt werden. Im Talrennen in Saas Almagell nehmen 13 Eister teil. Noti Jasmin übergibt ihr Amt als Kassierin und Aktuarin an Petrus Brigitte.

Bild- Auf der Lauchernalp findet das Skiwochenende mit Clubrennen statt, welches Gundi Petrus mit einem Unfall an der Hüfte vorzeitig abrechen muss. Die Wetterverhältnisse sind auch nicht die besten. Mit Spielen in der Turnhalle kann dem Wetter getrotzt werden.

Bild

 

 

In der Küche in Ferden sind Furrer Willy und Marcelline für das leibliche Wohl beschäftigt.

Rückblick 03
Das Clubrennen Alpin und Snowboard kann bei schönem Wetter und guten Pistenverhältnissen in Saas Grund ausgestrahlt werden. Es sind 61 Teilnehmer am Start. Am Clubrennen Nordisch in Saas Grund beteiligen sich 23 Läufer. Am Plauschrennen in Saas Almagell muss sich jeder beim Würfeln, Nageln und Eishockey Spiel durchkämpfen.

- Der erste Wanderausflug für die Schul- und Clubkinder von Eisten nach Stal-den sowie St. Niklaus bis Zen Schwiedernen kann gestartet werden. Bei einer Grillade und anschliessendem Spiel kann sich jedes Kind auf dem grossen Spiel- und Picknick Platz vergnügen. Sogar der Vorstand mit Anhang findet etwas Zeit für einen kleinen Jass.
- Anstelle vom Aerobic wird ein Vollmond-Schneeschuhlaufen auf der Moosalp organisiert mit anschliessendem Fondueplausch
- Das Snowtubing by night in Saas Grund (Reifenfahren im Schnee) für die Schul- und Clubkinder macht allen Riesenspass
- Anstelle Aerobic laufen die Damen bei Vollmond ins Ahorn und stärken sich mit einem kleinen Imbiss bei Alice
- Zum Abschluss der Aerobic-Saison wandern die Damen von Eisten nach Stal-den und erholen sich dann beim anschliessendem Nachtessen und gemütlichen Beisammensein
- Am Talrennen 2003 in Saas Balen sind 45 Teilnehmer des Ski- und Snowboardc-lubs Eisten beteiligt
- Einige Mitglieder haben wieder am Gommer und Engadiner teilgenommen

Rückblick 04
Das Clubrennen Alpin darf mit 57 Teilnehmern und schönstem Wetter in Saas Grund abgehalten werden. Beim Clubrennen Nordisch können 23 Läufer ihr Können unter Beweis stellen.

Der Wanderausflug für die Kinder muss wegen schlechten Wetterverhältnissen abgesagt werden.

- Trotz eisiger Kälte von –18 Grad haben die Kleinen beim Snowtubing in Saas Grund eine Riesenfreude
- Die zweite Vollmond-Schneeschuhwanderung auf der Moosalp mit anschlies-sendem Nachtessen hinterlässt bei den Beteiligten einen zufriedenen Eindruck
- Abschluss Aerobic Saison im April bei einer Nachtwanderung von Stalden nach Visp und anschliessendem Nachtessen
- Wie jedes Jahr haben wieder einige Clubmitglieder am Gommer und Engadiner Lauf teilgenommen. Herzliche Gratulation für die gute Leistung
- Am Talrennen 2004 in Saas Grund beteiligen sich 24 Mitglieder
- Am Veteranenrennen auf der Riederalp belegt Noti Adolf mit Bravour den 2. Podestplatz

Rückblick 05
Da das Clubrennen 2004 in Saas Grund stattfand und in Saas Almagell das Talrennen 05 organisiert wird, beschliesst der Vorstand, unter Mithilfe von Andenmatten Udo, das Clubrennen beim Skilift Moosalp durchzuführen. Auch hier will der Wet-terprophet nicht ganz mitspielen. Die Pisten sind super weich, der Rennlauf sogar von einem FIS Spezialisten ausgesteckt, nur happert es mit der Zeitmessung. Nachdem 4 Läufer 2-4 Mal fahren dürfen/müssen und auch der Nebel zu Besuch kommt, entscheidet der Technische Leiter, das Rennen abzubrechen. Alle haben den 1. Lauf absolviert, sodass diese Zeit für die Rangwertung gezählt werden kann.

- Wie immer in all den Jahren findet die Rangverkündigung am Abend im Rest. Balfrin in Eisten statt, wo auch einige Zuschauer dazukommen. Merci!

- Beim 2. Wanderausflug für die Kinder geht es nach einer Postfahrt bis Saas Almagell zu Fuss von Zer Meiggern bis zur Furgalp. Bei strahlendem Wetter kann sich jedes Kind am Fluss mit Wasserspielen betätigen. Zum Mittagessen darf sich dann jedes selber die Cervelats auf dem vom Präsident unter Kontrolle gehaltenen Feuer bräteln. Nach einer weiteren kurzen Wanderung bis Furgstalden gibt es als Überraschung die Fahrt mit dem Trotinett bis Saas Almagell, was sicher allen einen Riesenspass bereitet. Zum Ausklang gilt es noch bis nach Saas Grund zu marschieren, wo es als Belohnung ein vom Präsident spendierten Drink gibt. Müde aber zufrieden geht es dann wieder mit dem Postcar heimwärts.

- Um viel Kraft und Energie zu schöpfen und auch viele Ideen auszutauschen, beschliesst der Vorstand, ein gemeinsames Essen mit vorangehender sportlicher Be tätigung zu organisieren. Die Spörtler starten zu Fuss von Saas Grund bis Kreuzboden, wo sie dann bei Xavi im Rest. Kreuzboden mit den Wanderern zum Kaffee zusammentreffen. Die anschliessende Wanderung führt dann über die Grubenalp zu Elise ins Rest. Heimischgarten, wo bei strahlendem Herbstwetter und Fondue Chinoise ein gemütlicher Nachmittag genossen wird.

- Im November 04 beginnt die Organisation des Talrennen 05. Als Mithilfe im Organisationskomitee kann der Vorstand auf die Revisoren Andenmatten Iwan und Andenmatten Udo zählen, welche sich für das Ressort Unterhaltung und Kantine zur Verfügung stellen. In mehreren Sitzungen wird das Personal, die möglichen Sponsoren, Lieferanten und viele andere Pendenzen besprochen. Am 23. Januar 05 sind alle bereit für die Durchführung des Talrennen 05. Leider aber spielt der Wetterprophet Petrus nicht mit, weshalb das Talrennen auf den 27. Februar 05 verschoben wird und somit das Clubrennen Nordisch aus terminlichen Gründen leider abgesagt werden muss.

- Anstelle des Aerobic laufen die Frauen mit den Schneeschuhen von Saas Balen Richtung Siwinen. Der Ausklang der schönen nächtlichen Vollmondwanderung findet sich bei einem gemütlichen Nachtessen im Rest. Enzian in Saas Balen.

- Beim zweiten und letzten Versuch für die Durchführung des Talrennen 2005 ist das fünfköpfige OK und seine zahlreichen Helfer bereit für einen hoffentlich unfallfreien und schönen Grossanlasses in Furgstalden.

Trotz zwei Unfällen, welche schlussendlich einigermassen glimpflich abgelaufen sind, präsentiert sich bei eisigen Temperaturen ein toller Lauf. Auch die Atmosphäre bei der Kantine gemischt mit politischen Diskussionen kurz vor den Wahlen ist gemütlich. Nach der mit grosser Spannung erwarteten Rangverkündigung können alle mit einem Erinnerungsgeschenk den Heimweg antreten. An dieser Stelle sei dem Organisationskomitee Gaston, Reinhard, Iwan, Udo und Brigitte aber auch den vielen Helfern, Sponsoren und Gönnern nochmals herzlich gedankt.

Rückblick 06
Wanderausflug Clubkinder am 4. September 05 mit Postauto nach Saas Almagell.  Wanderung Almagelleralp, Spiel mit Wasser, Feuerholzsammeln oder Karaocke.  Nach der Grillade über Erlebnisbrücken nach Furgstalden, wo Doris Zurbriggen allen ein Glacée offerierte. Herzlichen Dank. Fussweg nach Saas Almagell.

Vorstandsessen mit OK Talrennen 05 am 7. Oktober 05, Postauto nach Visp, Kaffeestopp, Postfahrt Untere Stahlen, Fussmarsch Tärbinu, Weindegustation, Wanderung Staldenried, Jassstopp. Nachtessen im Rest. Riedi.

Start zweiwöchentliches Aerobic mit Doris Gsponer am 10. November 05 mit guter Beteiligung 

Start wöchentliches Turnen am 9. November 05 mit guter Beteiligung.  

Nachtwanderung anstelle Aerobic am 12. Januar 06 Zum Asp 

Skiwochenende in Visperterminen mit 41 Mitgliedernl. Übernachtung im Ferienhaus Tärbinu mit Verköstigung durch Hugo. Die Kinder genossen das Herumtollen, Spielen, Musikhören und Zeichnen. Die Grossen widmeten sich bis in die Morgenstunden dem Jass. Auch die Nachtschwärmer kamen in Visperterminen auf ihren Genuss.

Clubrennen in Tärbinu mit 40 Rennbegeisterten

Das Snow-Tubing am 24. Februar 06 mit 17 Kindern in Saas Grund

Gommer Langlauf mit 3 Eister n, Andenmatten Richard, Andenmatten Remo, Andenmatten Urban        

Clubrennen Nordisch am 5. März 06 mit Langlaufclub Saas Grund.

Engadiner Langlauf mit 3 Eistern, Andenmatten Richard, Andenmatten Remo,
Burgener Paul          

Schneeschuhlaufen am 22. März 06 von Zer Meiggern zur Furgalp nach Furgstalden mit Nachtessen im Rest. Alpina bei Ilona Zurbriggen und anschliessendem Marsch nach Saas Almagell

Bowling Anlass im Sportcenter Olympica mit gemeinsamen Nachtessen und dem anschliessenden Kugelspiel wurde von allen genossen. 

Abschlussabend Aerobic Saison mit einem Schneeschuhanlass von Saas Grund Richtung Triftalp mit anschliessendem Spaghetti Plausch im Rest. Alpha in Saas Grund.